Montag, 05. Juni 2017

Hellabama Honky Tonks (GER) - auf dem Rust'n'Chrome

Motorcrazy Rockabilly from the South!

Von der Hot Rod - Garage bis zu den Ballrooms dieser Welt - das sind die Hellabama Honky Tonks! Beeinflusst von Größen wie Hank Williams, den Stray Cats, Carl Perkins und Reverend Horton Heat entwickeln die Hellabama Honky Tonks ihre ganz eigene Spielart des Rockabilly, den sogenannten „High Octane Hillbilly Rock’n‘Roll“. Dieser erinnert an einen schweren V8 Motor - mal schnell, mal dreckig, mal laut - aber immer mit viel Gefühl für Groove und Melodie. 

 

Dabei kommen Goldi, Hias und Simon aus dem tiefen Süden, genauer gesagt direkt aus den Sümpfen Niederbayerns - mit Tattoos statt Trachtenschmuck sowie Jeans und Boots statt Lederhosen und Haferlschuhen - und mit einer ordentlichen Portion Rock’n‘Roll im Gepäck! Mit drei CDs im Gepäck und einer weiteren, die 2017 noch erscheinen wird, kann die Band bereits auf viele Jahre kreativen Schaffens zurückblicken.

 

Rock’n‘Roll von den Hellabama Honky Tonks, das ist ein Mix aus rauem Rockabilly, schnellem Country und einem Schuss Swing, der das Adrenalin dahintreibt, wo es hingehört, direkt in die Seele der Greasers und der rockin‘ Cats, so wie es bei gutem Rock’n‘Roll sein soll! Die Bayern haben sich durch zahlreiche furiose Liveauftritte, unter anderem mit Graham Fenton ( Matchbox), Si Cranston, The Creepshow, Voodoo Swing, Mars Attacks, Ski King und vielen anderen große Beliebtheit in der Szene erspielt und sie sind weiterhin bereit, kräftig Gas zu geben! 


P-51 Airplanes (ITA) - auf der Seebühne

Shake Rattle & Roll the Italian Way!

Ursprünglich aus der norditalienischen Bluesszene stammend, gründeten Mauro Tognin (Gesang / Gitarre) und Massimiliano Vidali (Gesang / Piano) 2002 das Quartett, das sich klassischem Rock‘ n‘Roll und Rhythm & Blues widmete und seitdem die talienischen und später auch die internationalen Szeneveranstaltungen regelmäßig bespielte. In ihrem pianolastigen Rock’n‘Roll finden sich auch Einflüsse von den 40ern bis hin zu den 60ern, was auch – und ganz speziell – die Tänzer freut. 

 

Groovende Songs, der neben Szeneklassikern wie 'Viva La Rock’n‘Roll', 'Crazy Arms' oder 'Bye Bye Love' aber auch etliche Eigenkompositionen. Als musikalische Gäste finden sich auch gerne mal Ihre Landsleute und Kollegen Antonella und Wainer (Wheels Fargo And The Nightingale oder auch PoisonIvies) ein. 

 

Ein wunderbarer Act für unseren Sonntagnachmittag auf der Seebühne: Italienischer Flair, guter tanzbarer Rock’n’Roll….eine feine Sache.


Horst With No Name Orchestra (GER)

The crazy Garage-Rock'n'Roll Orchestra! 

Gestartet als One-Man-Band, hat sich Horst mit dem gut aussehenden Ausnahmedrummer Tomate verstärkt. Seit zwei Jahren firmiert das dynamische Garage-Rock'n'Roll-Duo nun als Orchestra. Der minimalistische Sound der beiden coolen F..ker aus Hamburg ist hausgemacht, billig und einfach zu durchschauen, aber schwer zu kopieren.

Trash-Rock'n'Roll-Rockabilly-Blues-Punk-Soul – zum Weekender mit neuem (dem vierten!) Album „Black Souls In Blue Jeans“ auf CD und bis dahin hoffentlich auch als limitierte 12“LP im Gepäck. 

 

In der Bandhistorie von „Horst“ finden sich Bands wie

„Die Spätheimkehrer“, „Bill Billy mit seinen fabulous Billbillies“ (fantastische deutsche Texte), „Helldriver“ - Der Kollege ist mit allen Wassern gewaschen, beherrscht sein Handwerk und das Publikum, spielt auch mal mit einem I-Phone zur Belustigung aller Anwesenden auf seiner Gretsch, und ist überhaupt immer ein kurzweilger, lustiger und sehenswerter Hingucker.


Desperados feat. Lou Ferns (USA)

Wild, Wild, Wild!

Lou, (Wild Records Recording Artist) war bereits 2016  mit einem komplett eigenen Set bei uns in Walldorf zu sehen, als Backing Band seine Buddies, die Delta Bombers, und für ein paar Songs auch zusätzlich mit Marc & Stefan von „Marc & The Wild Ones“ auf unserer Bühne….. wer da war erinnert sich „Mamor, Stein und Eisen bricht….“

 

Aber zurück auf Anfang: Die Desperados wurden von zwei leidenschaftlichen Teenagern gegründet, aus tiefer Liebe zur Musik. Lou Ferns (Sänger) und Andrew''Popeye''Iniguez (Bass) aus Santa Ana , CA, begannen dieses Projekt mit einer lustigen Jam-Session, danach aber investierten sie viel Herzblut und Arbeit. Global bekannt in der „Rockin‘ World“ durch diverse Tourneen, 2 Alben auf dem weltbekannten und angesehenen Label Wild Records; sie erhielten sogar einen Auftrag von Filmregisseur Robert Rodriguez, um einen ihrer Songs in dessen Fernsehserie "From Dusk Till Dawn" zu spielen. In diesem Jahr wird ein 3. Album erscheinen, man darf gespannt sein was die Kalifornier dieses Mal aus dem Hut zaubern.


Moondogs Rhythm And Blues Revue feat. Good Fellas (ITA)

feat. Jackson Sloan (GBR), Robbie D. (ITA)

Jump Jive & Wail at the Astoria!

Das wollten wir schon sehr lange einmal auf unserer Bühne haben… eine echte Revue, mit einer grandiosen Band und fanastischen Gastsängern. Die 'Kings of Rockin' Swing', auch bekannt als die „Good Fellas“ präsentieren eine echte Live Rhythm und Blues Revue, die den HeyDays des berühmten New Yorker Apollo Theater wieder neues Leben einhaucht.

 

Unsere "Walldorf Edition" präsentiert zum Einen die ikonische Stimme und pure Energie von Mister ‚Shouter‘ himself, Jackson Sloan aus London - und zum Anderen die einfühlsame & sexy Stimme der charmanten Miss Robbie D aus den Hügeln von Barolo (Italien) und der Heimat der Barbaresco Weine. 

 

Es darf getanzt werden…. sowas von…. Das wird richtig toll….


Shaun Young& The Three Ringers (USA)

High Noon for The Modern Don Juans!

Eine Premiere und gleichzeitig ein Wiedersehen mit vier altbekannten US-Rockabilly Schwergewichten ist garantiert, wenn Shaun Young and The Three Ringers in Walldorf anstelle der Planet Rockers die Bühne beben lassen. Neben Shaun Young (u.a. High Noon, The Thunderchiefs, The Texas Blue Dots) sind dabei an der Gitarre Tjarko Jeen (u.a. Tin Star Trio, Ronnie Dawson und The Modern Don Juans) am Schlagzeug Bobby Trimble (u.a. Big Sandy & The Fly Rite Trio, The Modern Don Juans, The Bellfuries) sowie Todd Wulfmeyer am Bass (u.a. The Modern Don Juans, Marti Brom & Her Jet-Tone Boys). 

 

Die Spezialisten unter den Lesern werden es erkannt haben: Es handelt sich bei diesem Quartett im Prinzip um die Modern Don Juans, bei denen Shaun Young nun Tony Estrada ersetzt. Bei dem Namen dieser legendären Band aus Austin/Texas dürfte das Herz besonders bei den Leuten höher schlagen, die die Modern Don Juans beim High Rockabilly in Spanien oder beim Lets Get Wild in Stuttgart erleben durften. Uns alle erwartet nun am Pfingsmontag eine ultrascharfe Mischung aus Rockabilly, Rock and Roll und Blues, die feurig ist wie ein Chilly Con Carne aus dem Lonestar State.


Die hier veröffentlichten Informationen sind die geplanten & gebuchten Daten. Der Veranstalter behält sich trotzdem ausdrücklich das Recht vor, Änderungen im Line-Up, Programm und in den angegebenen Zeiten vorzunehmen

Rockin' Rollin' Products

Daimlerstraße 13

69234 Dielheim

Germany

Tel: +49 (0) 6222 - 31 83 550

Fax: +49 (0) 6222 - 31 83 551

weekender@rockabilly.de